Aktuelles

bwitches stöbern, lesen, kümmern und ruhen auf den nächsten Flug mit Öffentlichkeit.

UPCOMING EVENTS

PRACTICAL_FLEXEN

Frühjahr 2022 (Termine folgen), Hamburg/public space.
gefördert durch Behörde für Kultur und Medien Hamburg.

PRACTICAL_FLEXEN ist ein künstlerisch-performatives Projekt zur (nächtlichen) Wiederaneignung des öffentlichen Raums in Hamburg vom Kollektiv b/w*itch. In performativen Nachtwanderungen wird der öffentliche Raum mit der konfrontativen Praxis des Flexens gemeinsam neu begangen. PRACTICAL_FLEXEN liegen zwei Ausgangspunkte zu Grunde. Erstens, dass Hamburg ein Schauplatz der noch immer zu wenig aufgearbeiteten Hexenverfolgung ist. Zweitens, dass sich FLINTA*-Personen be- und eingeschränkter im öffentlichen Raum bewegen, als männlich gelesenen Personen. In PRACTICAL_FLEXEN ziehen wir eine Verbindung zwischen den beiden Aspekten: die Auseinandersetzung mit der historischen Hexenverfolgung zeigt die strukturelle Unterwerfung von FLINTA* unter patriarchale Strukturen. Diese bildet sich auch ab in der Praxis des Gehens und Wahrgenommen-Werdens im öffentlichen Raum. Insbesondere nachts meiden FLINTA* ‘gefährliche Orte’, wie schlecht beleuchtete Durchgänge, Parks oder männlich dominierte Plätze. In den Nachtwanderungen wird diese patriarchale Aneignung/Besetzung der Stadt – mit ihren restriktiven, performativen Praxen und ihrer gewaltsame Historie – als gemacht und gestaltbar erfahren und verhandelt. Dafür bewegen sich Teilnehmende in drei Etappen durch den öffentlichen Raum: alleine, in Kleingruppe und schließlich in einer abschließenden gemeinschaftlichen Versammlung.